Warenkorb

0 Teil
Ihr Warenkorb ist leer
Total 0
Zur Kasse gehen
Total 0
Zur Kasse gehen
  • Entfernt Rückgängig

    0 0

  • Nachhaltigkeit

     



    Mit unserer Mission, eine globale Modemarke zu sein, geht auch die große Verantwortung einher, auf allen Ebenen nachhaltig zu denken und zu handeln. Dabei geht es vor allem um eine bewusste Wahl bei den Materialien, Produktionsweisen, Transporten und Kaufentscheidungen, aber auch darum, durch Kooperationen, die wirklich einen entscheidenden Wandel bewirken können, Innovationen und Lösungen anzustreben.

     

    Nachhaltigkeit


    Mit unserer Mission, eine globale Modemarke zu sein, geht auch die große Verantwortung einher, nachhaltig zu denken und zu handeln. Es geht vor allem um eine bewusste Wahl bei den Materialien, Produktionsweisen, Transporten und Kaufentscheidungen, aber auch darum, durch Kooperationen, die wirklich einen entscheidenden Wandel bewirken können, Innovationen und Lösungen anzustreben.

    Nachhaltigkeit

     


     

    Mit unserer Mission, eine globale Modemarke zu sein, geht auch die große Verantwortung einher, auf allen Ebenen nachhaltig zu denken und zu handeln. Dabei geht es vor allem um eine bewusste Wahl bei den Materialien, Produktionsweisen, Transporten und Kaufentscheidungen, aber auch darum, durch Kooperationen, die wirklich einen entscheidenden Wandel bewirken können, Innovationen und Lösungen anzustreben. 

    REDUZIERUNG VON EMISSIONEN –
    UNSER WICHTIGSTES NACHHALTIGKEITSZIEL

     


     

    Wir müssen alle Aspekte unserer Wertschöpfungskette kennen, angefangen bei der Entwicklung und dem Prototyping über sorgfältig definierte Beschaffungs- und Produktionsprozesse bis hin zum Transport und Vertrieb. Dies betrifft einerseits den Einfluss von Chemikalien auf die Umwelt, andererseits die Einbindung aller beteiligten Personen – bei jedem Schritt auf dem Weg. Unter den sieben prioritären Bereichen, die für uns und unsere Stakeholder von großem Interesse sind, haben wir die Reduzierung der Emissionen als unser übergeordnetes Ziel festgelegt. Im Hinblick auf die Agenda 2030 tragen wir gemeinsam mit den anderen Marken in der Branche die Verantwortung, unseren CO₂-Fußabdruck zu ermitteln und daran zu arbeiten, ihn entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu reduzieren. Wir haben uns verpflichtet, unsere Treibhausgasemissionen bis 2030 um 50 % zu reduzieren.

    Die anderen Schwerpunktbereiche sind Material, Transparenz, sauberes Wasser, Prozesschemikalien, unsere eigenen Arbeitsplätze und die Arbeitsbedingungen in der Produktion. Weitere Informationen dazu kannst du unserem Nachhaltigkeitsbericht 2020 entnehmen.

    REDUZIERUNG VON EMISSIONEN –
    UNSER WICHTIGSTES NACHHALTIGKEITSZIEL

     


     

    Wir müssen alle Aspekte unserer Wertschöpfungskette kennen, angefangen bei der Entwicklung und dem Prototyping über sorgfältig definierte Beschaffungs- und Produktionsprozesse bis hin zum Transport und Vertrieb. Dies betrifft einerseits den Einfluss von Chemikalien auf die Umwelt, andererseits die Einbindung aller beteiligten Personen – bei jedem Schritt auf dem Weg. Unter den sieben prioritären Bereichen, die für uns und unsere Stakeholder von großem Interesse sind, haben wir die Reduzierung der Emissionen als unser übergeordnetes Ziel festgelegt. Im Hinblick auf die Agenda 2030 tragen wir gemeinsam mit den anderen Marken in der Branche die Verantwortung, unseren CO₂-Fußabdruck zu ermitteln und daran zu arbeiten, ihn entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu reduzieren. Wir haben uns verpflichtet, unsere Treibhausgasemissionen bis 2030 um 50 % zu reduzieren.

    Die anderen Schwerpunktbereiche sind Material, Transparenz, sauberes Wasser, Prozesschemikalien, unsere eigenen Arbeitsplätze und die Arbeitsbedingungen in der Produktion. Weitere Informationen dazu kannst du unserem Nachhaltigkeitsbericht 2020 entnehmen.

    REDUZIERUNG VON EMISSIONEN –

    UNSER WICHTIGSTES NACHHALTIGKEITSZIEL

     


     

    Wir müssen alle Aspekte unserer Wertschöpfungskette kennen, angefangen bei der Entwicklung und dem Prototyping über sorgfältig definierte Beschaffungs- und Produktionsprozesse bis hin zum Transport und Vertrieb. Dies betrifft einerseits den Einfluss von Chemikalien auf die Umwelt, andererseits die Einbindung aller beteiligten Personen – bei jedem Schritt auf dem Weg. Unter den sieben prioritären Bereichen, die für uns und unsere Stakeholder von großem Interesse sind, haben wir die Reduzierung der Emissionen als unser übergeordnetes Ziel festgelegt. Im Hinblick auf die Agenda 2030 tragen wir gemeinsam mit den anderen Marken in der Branche die Verantwortung, unseren CO₂-Fußabdruck zu ermitteln und daran zu arbeiten, ihn entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu reduzieren. Wir haben uns verpflichtet, unsere Treibhausgasemissionen bis 2030 um 50 % zu reduzieren.

    Die anderen Schwerpunktbereiche sind Material, Transparenz, sauberes Wasser, Prozesschemikalien, unsere eigenen Arbeitsplätze und die Arbeitsbedingungen in der Produktion. Weitere Informationen dazu kannst du unserem Nachhaltigkeitsbericht 2020 entnehmen.


    Vagabond Nachhaltigkeits-News

    Nachhaltigkeit
    Transparenz: Produktpräsentation online

    Um für jeden Artikel die Materialkomponenten und deren Herkunft klar nachvollziehen zu können, haben wir in der ersten Märzwoche unsere aktualisierte Produktpräsentation veröffentlicht.

    „Ziel ist es, auf eine Weise Transparenz zu schaffen, die für den Betrachter zugänglich und hilfreich ist. In der ersten Ansicht sieht man die vollständige Beschreibung. Um ausführlichere Informationen zu erhalten, kann man einfach weiterklicken“, sagt Anna Fahle Björcke, Sustainability Coordinator.

    News schließen
    June 30, 2021 12:32
    Nachhaltigkeit
    Die Pandemie 2020

    Als die Pandemie kam, ging es zuvorderst darum, die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten und den Betrieb auf sichere Weise aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig haben wir erlebt, wie der Geschäftsbetrieb vieler unserer loyalen Einzelhandelspartner fast zum Erliegen kam und unsere Lieferanten mit einer zunehmend unsicheren Auftragslage fertigwerden mussten.

    Daher haben wir mit unseren Partnern einen engen Dialog geführt und an kreativen Lösungen gearbeitet, um die Situation zu erleichtern. Für unsere Handelspartner bedeutete dies, dass wir uns auf Anpassungen bei den Bestellungen und hinsichtlich der Lieferbedingungen konzentriert haben. Mit unseren Lieferanten haben wir die Produktionspläne geändert, sodass diese die Situation besser widerspiegeln, ohne Einschnitte vornehmen zu müssen. Es ist unbestreitbar, dass unser Geschäft einen Rückschlag erlitten hat. Durch rasches Handeln entlang der gesamten Wertschöpfungskette haben wir uns jedoch eine vorsichtig als optimistisch zu betrachtende Ausgangslage geschaffen – für unsere Marke und für unsere langfristigen Partner.

    News schließen
    June 30, 2021 12:32
    Nachhaltigkeit
    Die Chemikalienbeschränkungen nach REACH

    Wir aktualisieren unsere Liste der Stoffe mit eingeschränkter Verwendung (RSL) kontinuierlich gemäß den REACH-Verordnung und/oder den nationalen Gesetzen auf den Märkten, in denen wir tätig sind. Alle Lieferanten, die mit uns zusammenarbeiten, müssen die Vorgaben unserer Liste der Stoffe mit eingeschränkter Verwendung berücksichtigen.

    Bezüglich unserer Liste der Stoffe mit eingeschränkter Verwendung haben wir uns dafür entschieden, die Toleranz auf Null zu setzen, anstatt nur die zulässigen REACH-Grenzwerte einzuhalten. Wir überprüfen auch die Material- und Komponentenebene, um sicherzustellen, dass alle Bestandteile eines Schuhs frei von Stoffen mit eingeschränkter Verwendung sind, noch bevor dieser hergestellt wird.

    News schließen
    June 30, 2021 12:32
    Nachhaltigkeit
    Material: Zusammenarbeit für die Umwelt mit der LWG

    Um eine nachhaltigere Lederproduktion bei geringerer Umweltbelastung zu erschließen, sind wir 2019 Mitglied der Leather Working Group (LWG) geworden.

    Unsere eigene Erfahrung und Kompetenz in der Schuhherstellung war immer und ist auch weiterhin unser Kompass und bestes Werkzeug bei der engen Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten. Um weitere Unterstützung zu erhalten und uns kontinuierlich weiterzuentwickeln, suchen wir fortlaufend nach fruchtbaren Kooperationen innerhalb der Branche. Mit dem Schwerpunkt auf der Nachhaltigkeit im Bereich der Ledergewinnung ist die Leather Working Group heute eine der bekanntesten und renommiertesten gemeinnützigen Mitgliedsorganisationen für Stakeholder in der Versorgungskette für Leder. Als Mitglieder erhalten wir Zugang zu wertvollen Erkenntnissen über erfolgreiche Methoden in der Branche und die neuesten Innovationen. Indem wir Teil dieser Stakeholdergruppe sind, mit der strukturelle und systematische Verbesserungen in der Lederindustrie angestrebt werden sollen, hoffen wir, die Umweltbemühungen gemeinsam mit unseren Lieferanten weiter zu verbessern.

    Gegenwärtig (2020) stammen mehr als 60 % unserer Ledermaterialien aus Gerbereien mit LWG-Bewertung. Wir streben an, dass alle unsere Lederlieferanten bis spätestens 2022 LWG-zertifiziert sein werden.

    News schließen
    February 10, 2021 10:39

    PARTNERSCHAFTEN UNSERE ANFORDERUNGEN
    UND VERPFLICHTUNGEN
    UNSERE LIEFERANTEN

     

    Global Fashion Agenda

     

    The Chemical Group

     

    I:CO/SOEX

     

    RISE

     

    Leather Working Group

     

    CSR Västsverige

     

    Energi och Miljöcentrum

     

    Nordic Shoe Network

     

    Verhaltenskodex

     

    UK Modern Slavery Act (Das britische Gesetz zur Bekämpfung moderner Sklaverei)

     

    Fur Free Retailer

     

    California Transparency in Supply Chains Act (Das Kalifornische Gesetz zur Transparenz in Lieferketten)

     

    Schuhfabriken & Gerbereien

    PARTNERSCHAFTEN

     

    Global Fashion Agenda

     

    The Chemical Group

     

    I:CO/SOEX

     

    RISE

     

    Leather Working Group

     

    CSR Västsverige

     

    Energi och Miljöcentrum

     

    Nordic Shoe Network

     

     

    UNSERE ANFORDERUNGEN UND VERPFLICHTUNGEN

     

    Verhaltenskodex

     

    UK Modern Slavery Act (Das britische Gesetz zur Bekämpfung moderner Sklaverei)

     

    Fur Free Retailer

     

    California Transparency in Supply Chains Act (Das Kalifornische Gesetz zur Transparenz in Lieferketten)

     

     

    UNSERE LIEFERANTEN

     

    Schuhfabriken & Gerbereien

    PARTNERSCHAFTEN UNSERE ANFORDERUNGEN
    UND VERPFLICHTUNGEN
    UNSERE LIEFERANTEN

     

    Global Fashion Agenda

     

    The Chemical Group

     

    I:CO/SOEX

     

    RISE

     

    Leather Working Group

     

    CSR Västsverige

     

    Energi och Miljöcentrum

     

    Nordic Shoe Network

     

    Verhaltenskodex

     

    UK Modern Slavery Act (Das britische Gesetz zur Bekämpfung moderner Sklaverei)

     

    Fur Free Retailer

     

    California Transparency in Supply Chains Act (Das Kalifornische Gesetz zur Transparenz in Lieferketten)

     

    Schuhfabriken & Gerbereien

    help-contact-icon.png

    Möchtest du dich mit uns in Verbindung setzen oder hast du ganz einfach eine Frage? Kontaktiere uns hier.

    arrow-icon.png

    Möchtest du dich mit uns in Verbindung setzen oder hast du ganz einfach eine Frage? Kontaktiere uns hier.

    arrow-icon.png